Grundlegende Ballettschritte

Grundlegende Ballettschritte

Um grundlegende Ballettschritte zu erlernen, ist es ratsam, mit den einfachsten Schritten zu beginnen und an der Technik zu arbeiten, um diese Schritte richtig auszuführen, bevor Sie mit fortgeschrittenen Ballettschritten fortfahren.

Balletttechnik

Das Erlernen der Kunst dieser klassischen Tanzform ist keine schnelle oder einfache Übung. Die Entwicklung der Technik im Ballett erfordert mehrere Jahre Übung und viel Disziplin und Wiederholung der grundlegenden Schritte. Die wichtigsten Prinzipien der Balletttechnik sind zunächst die Prinzipien der Weichenstellung, der Ausrichtung und der spitzen Zehen.

Herauskommen

Praktisch alle Schritte und Bewegungen des Balletts werden in einer ausgeklappten Position ausgeführt, dh die Füße zeigen mehr zu den Seiten des Körpers des Tänzers als nach vorne. Wahlbeteiligung kann entweder durch die Knöchel, die Knie oder die Hüften erreicht werden; von diesen drei ist es nur richtig, sich aus dem Hüftgelenk zu beugen Dieser Punkt ist äußerst wichtig, um das Risiko von Tanzverletzungen zu reduzieren. Das Knöchelgelenk und das Kniegelenk sind nicht drehbar gebaut, während das Hüftgelenk ist. Lernen Sie, sich von der Hüfte zu befreien, und Sie sind bereits auf dem Weg, grundlegende Ballettschritte zu lernen.

Ausrichtung

Der gesamte Körper sollte im Ballett ausgerichtet werden. Für Anfänger sind die Wirbelsäule und die Beine wichtig. Stellen Sie sicher, dass Ihre Schultern zurück und entspannt sind, und dass Ihre Hüften unter Ihrem Oberkörper stecken. Bei den Beinen ist es wichtig, die Knie gerade zu halten (aber nicht eingerastet), es sei denn, Sie führen einen Schritt aus, bei dem das Knie gebeugt ist.

Spitze Zehen

Die Unterschrift von Balletttänzern sind spitze Füße. Arbeiten Sie langsam daran, um Krämpfe zu vermeiden, und achten Sie darauf, Ihre Knöchel nicht zu drehen, um einen eindrucksvolleren, spitzen Fuß zu erzeugen. Dies ist eine Illusion und kann zu Knöchelverletzungen führen.

Mit diesen Grundlagen der Balletttechnik können Sie die Schritte des Genres für Anfänger ausprobieren.

Grundlegende Ballettschritte

Das erste, was in Bezug auf Ballettschritte zu meistern ist, sind die fünf Positionen des Balletts. Aus diesen fünf Positionen können Sie folgende Bewegungen lernen:

Pliés

"Zange" ist das französische Wort für Biegung, und dieser Tanzschritt bezieht sich auf das Knicken der Knie. Es gibt zwei Arten von Pliés: Grand Plié und einfach Plié. Grand Plié bezieht sich darauf, den Körper fast bis zum Boden zu bringen, indem er eine extreme Beugung in die Knie bringt; Bei dieser Bewegung fallen die Fersen vom Boden ab, wohingegen die Fersen bei einem regulären Pliéé fest auf dem Boden bleiben sollten und die Kniebeugen nur halb so tief sind wie das Grand Plié.

Tendus

Nach dem französischen Wort für „Stretch“ kommt Tendu wie Plié in verschiedenen Varianten vor. Ein Tender wird einfach ausgeführt, indem ein Fuß über den Boden nach vorne, zur Seite oder nach hinten gezogen wird. Beim Schieben des Fußes ist es wichtig, auf Ihre Knie und Füße zu achten; Wenn Ihr Fuß die Tendu-Position erreicht, sollte das Knie vollkommen gerade sein und nur die Zehen des Fußes sollten Kontakt zum Boden haben. Dieser Schritt wird als Tender bezeichnet. Es gibt jedoch auch fortgeschrittenere Typen, sobald Sie die grundlegenden Ballettschritte beherrschen.

Elevés

Dieser Ballettschritt bedeutet "angehoben", was darauf hinweist, dass diese Bewegung entweder auf Spitzenschuhen oder für Anfänger auf Halfpointe (auf den Fußballen) ausgeführt wird. Elevés sind in einigen der fünf Positionen schwieriger als andere und sollten in allen Positionen sowie sowohl beim Halten an der Barre als auch ohne Halten (mit den Armen in der Position, die der Position der Füße entspricht) geübt werden ). Neben 'elevé' ist 'relevé', bei dem die Endposition gleich ist (angehoben), jedoch von plié statt nur von einem geraden Bein ausgeführt wird.

Coupés

Bevor Sie mit dem Erlernen von Ballettsprüngen und schwierigen Gleichgewichtsschritten beginnen, sind Coupés ein guter Schritt, um einen Fuß vom Boden zu nehmen, ohne äußerst schwierig zu sein. Mit dem französischen Wort für "Schneiden" sind Coupés eine schnelle Aktion, bei der ein Fuß vom Boden abgehoben wird, um eine Gewichtsänderung von einem Fuß zum anderen zu bewirken. Das Erlernen dieses schnellen, auf künstlerische und anmutige Weise ausgeführten Gewichtswechsels kann Ihnen beim Übergang in Ballettbewegungen und Ballettsprünge helfen.

Die Schritte perfektionieren

Die einzige Möglichkeit, sich im Ballett zu verbessern, besteht darin, häufig zu üben und die Fortschritte, die Sie mit einem kritischen Auge machen, zu berücksichtigen. Idealerweise haben Sie einen guten Ballettlehrer, der Sie daran erinnert, sich aus den Hüften zu beugen und Ihre Fersen auf dem Boden zu halten. Wenn Sie keinen Ballettlehrer haben, erfordert das Erlernen selbst der Grundlagen des Balletts viel Disziplin und Beharrlichkeit. Beginnen Sie Ihre Übungssitzungen mit einem langen Aufwärmen, um Verletzungen und Unannehmlichkeiten zu reduzieren, und spielen Sie Ihre Lieblingsballettmusik, um sich für lange Übungssitzungen motiviert zu halten.

Schau das Video: Prima! Ballerina – Ballettunterricht Für Kinder

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...
Like this post? Please share to your friends:
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: