Chinesisches Ballett

Chinesisches Ballett

Das disziplinierte und mutige chinesische Ballett hat sich in der Welt des klassischen Tanzes zunehmend zu einer starken künstlerischen Kraft entwickelt. Während Chinas Balletttradition möglicherweise jünger ist als in einigen westlichen Ländern, hat China mittlerweile viele Balletttänzer.

Die Geschichte des chinesischen Balletts

Zuvor galten die Chinesen mit der Eröffnung der Beijing Dance Academy im Jahr 1954 als eine rein westliche Kunstform. In der Kultur der Peking-Tanzakademie erlebten die Chinesen erstmals einen Vorgeschmack auf das Ballett. Einige Jahre später, 1959, debütierte die Central Ballet Truppe of China. Dies war die erste chinesische Balletttanzfirma, die es gab, und es wurde intensiv daran gearbeitet, ein solides Repertoire an Originalstücken zu entwickeln. Heute Ballette wie Die rote Abteilung der Frauen und Das weißhaarige Mädchen gelten als chinesische Tanzklassiker.

Das gegenwärtige Ziel der chinesischen Ballettfirmen ist es, den klassischen Balletttanz stärker an die chinesische Kultur anzupassen. Die China Central Ballet Truppe, jetzt Nationales Ballett Chinas genannt, definiert das neue Jahrhundert des Balletts als Kunstform, die darauf abzielt, die Emotionen der Kultur und die Gefühle der Chinesen zum Ausdruck zu bringen. Dies war eine entmutigende Aufgabe, da Ballette nicht nur das Publikum im Inland, sondern auch im Ausland fesseln müssen, um den westlichen Erfolg mit Erfolg zu erreichen. Chinesische Choreographen sind jedoch weit davon entfernt, sich vom Rest der Welt zu distanzieren. Häufig werden professionelle chinesische Tänzer und Choreographen ins Ausland geschickt, um von westlichen Lehrern und Produktionen zu lernen, in der Hoffnung, ständig mehr Erfahrung mitzubringen, um den Geschmack ihrer Heimat neu zu erfinden.

Errungenschaften

Das chinesische Ballett ist inzwischen international anerkannt. Chinesische Tänzer haben bei jedem Ballettwettbewerb der Welt Gold gewonnen, darunter auch Großveranstaltungen in Moskau und Helsinki. Sie haben auch die asiatische Form der Akrobatik erfolgreich mit dem Ballett durchdrungen und so den chinesischen Ballettzirkus geschaffen. Darüber hinaus haben chinesische Tänzer Klassiker genommen Pas de deux Sequenzen wie die, die man in Swan Lake gefunden hatte, und bearbeiteten sie mit einer Drehung chinesischer körperlicher Stärke und Beweglichkeit.

Das National Ballet of China genießt jedes Jahr eine internationale Tournee und trat in den USA, Europa und darüber hinaus auf. Sie perfektionieren das, was sie als „künstlerisches Experimentieren“ bezeichnen, und kombinieren hochkarätige Balletttrainer und Choreographen mit jungen Studenten, die den Herzschlag der gegenwärtigen Chinesen repräsentieren.

Chinesische Tänzer

Eine kleine Handvoll chinesischer Balletttänzer hat weltweit Anerkennung gefunden, viele entscheiden sich dafür, ihre Karriere in ihrem Heimatland zu tanzen.

Chen Zhenrong

Chen Zhenrong ist ein Haupttänzer der Shanghai Ballet Company. Im Alter von 12 Jahren wurde er zum Haupttänzer des Unternehmens befördert. Zhenrong ist ein gutes Beispiel dafür, dass chinesische Balletttänzer dazu neigen, Unternehmen viel jünger als ihre westlichen Pendants zu führen.

Faye Leung

Leung war 12 Jahre lang leitender Tänzer des Hongkonger Balletts; Sie wurde zu Beginn der Saison 2009 entlassen. Sie spricht fließend Englisch und wurde oft für ausländische Gelegenheiten rekrutiert, obwohl sie sich entschied, in China zu bleiben. Sie hat Schauspiel- und Modelverträge erhalten, hat sich aber normalerweise dafür entschieden, ihre Ballettkarriere über diese Möglichkeiten hinaus zu fördern. Sie tanzt jetzt in ganz China und in Übersee.

Xue Jinghua

Xue Jinghua wurde in den 1940er Jahren geboren und war eine der ursprünglichen Ballerinas, die in der mittlerweile weltberühmten Formation auftreten Rote Trennung von Frauen. Sie tanzte für Präsident Richard Nixon und erlangte landesweit in ihrer Heimat Nation, nachdem sie in einer Filmversion desselben Balletts getanzt hatte. Die chinesische Regierung schickte Xue Jinghua 1979 als Künstlerdelegierte in die USA. 1990 zog sie sich zurück und zog nach Hongkong, um die nächste Generation von Tänzern zu trainieren.

Film Inspiration

Neue unabhängige Filme wie Maos letzter Tänzer, haben dem westlichen Publikum einen Einblick in das Leben der chinesischen Balletttänzer und ihre Kämpfe gegeben, um internationale Anerkennung zu gewinnen. Trotz des langen Kampfes befinden sich die chinesischen Ballettfirmen nun im Trend der Popularität, was sie zweifellos zu einer unerschütterlichen Position in der Geschichte des Tanzes des 21. Jahrhunderts bringen wird.

Schau das Video: Besuchen Sie die China Southern Dance School.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...
Like this post? Please share to your friends:
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: